Von B wie Biester bis Z wie Zimmerblick

Abgelegt unter: Fotos — info 28. November 2006 @ 09:06

wp-content/uploads/2006/11/28/Biester.JPGwp-content/uploads/2006/11/28/GITEX Computer Messe.JPGwp-content/uploads/2006/11/28/IMG_0980.JPG
wp-content/uploads/2006/11/28/Medinat Jumeirah.JPGwp-content/uploads/2006/11/28/Sharjah nacht.JPGwp-content/uploads/2006/11/28/Spice Souk.JPG
wp-content/uploads/2006/11/28/Tauchen.JPGwp-content/uploads/2006/11/28/Zimmerblick.JPGwp-content/uploads/2006/11/28/vorm Block.JPG

2/3 Report (nach langer Überlegungszeit - Fortsetzung)

Abgelegt unter: Allgemeines aus Dubai — Stephi 26. November 2006 @ 18:01

Mein Verhältnis zu dieser Stadt ist gespalten. Ich weiß nicht mehr was richtig und was falsch ist. Ob ich mir die Stadt selber schlecht rede, oder ob sie schlecht ist, ich sehe es nicht mehr….? Objektivität ist schwer.

Hab nun viele Ecken, Straßen, Malls, Parks, Souks dieser Stadt gesehen, hab sie durch und satt. Vielleicht hab ich irgendwas falsch gemacht. Und ich bin mir sicher viele würden diese Stadt lieben. Sie ist ja nicht unattraktiv. Zum feiern, trinken, essen, shoppen, weg- aus-gehen ist sie ideal. Fantastisch Locations. Mega Hotels mit dem WOW-Effect. Luxus, Perfektion, dass man den Mund nicht mehr zu bekommt.

Aber alles hat seinen stolzen Preis … !

Aber ich persönlich kann mit dieser Stadt kein Lebensgefühl verbinden. Warum ich dieser Stadt nichts abgewinnen kann? Warum das alles nicht auf mich über geschwappt ist? Falsche Erwartungen, Enttäuschungen, falscher Arbeitsplatz, nicht die richtigen Leute, falscher Wohnort, kein Einkommen, kein Auto, keine Flexibilität? Wahrscheinlich ein Mix aus allem. Alles hätte sicher besser für mich ausgehen können.

Hätte nicht gedacht das ich so „deutsch“ , europäisch bin, aber ich brauch wenigstens ein paar Leute die mir gleich gesinnt sind, junge kreative, spontane Leute die nach vorn wollen, mit ähnlichem Musik-, Lebensstil oder Weltanschauung. Ich brauch das nicht 24 Std am Tag, aber als Ausgleich ein paar mal die Woche oder ein paar Stunden am Tag. Ich weiß nicht mehr wirklich ob ich bestimmte Erwartungen hatte bevor ich hier herkam. Ich versuch ja immer keine zu haben oder sie niedrig zu halten, um der Gefahr , enttäuscht zu werden aus dem Weg zu gehen. (Indirekt hat man aber egal wohin man geht, was man macht , immer eine Vorstellung wie es sein könnte.) Das ich in einen solchen Kulturstrudel geworfen werde, hab ich nicht erwartet.

Wir als Europäer mit einem extrem ausgeprägten Sozialbewusstsein, werden hier total abgeschreckt mit überstunden, 6 Tage (70 Stunden) Woche, gestrichenen freien Tagen. Leute die seit über 2 Jahren arbeiten ohne Urlaub, unregelmäßigen Wochenenden etc.

Aber diese schnelle Entwicklung Dubais lässt diese System nicht zu. Und viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber akzeptieren das als normal, weil sie das aus ihrer Heimat gar nicht anderes kennen. Keinen Arbeitsschutz, Rechte, Ergonomie, Altersvorsorge, Krankenversicherung etc.

Für mich Frischling in der Arbeitswelt alles unvorstellbar, ich versuch mich nicht ausbeuten zu lassen. Ich brauch meinen Ausgleich zur Arbeit und meine eigene halbwegs komfortable Wohnung. Die Leute hier setzen ihre Prioritäten ganz anders.

Aber das was die Investoren hier in den nächsten Jahren hoch ziehen, kann man sich kaum vorstellen. Dubai steht noch ganz am Anfang seiner Entwicklung. Dies Stadt wird wachsen und das in kürzester Zeit. In 10 Jahren sieht hier alles ganz anderes aus.

Bauprojekte in Milliardenhöhe, ein Extrem jagt das nächste, völlig irreale Bauten. Eine Stadt getrieben vom Größenwahnsinn auf Kosten anderer, billiger Arbeitskräfte aus Asien.

Ob man dafür Arbeiten will? Ich weiß nicht. Die Chancen stehen gut. Schnelle Aufstiegschancen garantiert. Glück und Zufriedenheit kann man hier sicher finden, nur ich glaube ich nicht.

I look forward to good old Europe.

Update

Abgelegt unter: Allgemeines aus Dubai — Stephi 8. November 2006 @ 21:22
Hello again!

Ich weiß, ich hab es mal wieder schleifen lassen…
……eine ganze Weile vergangen. Viel ist aber nicht passiert.
 
Ich bin umgezogen. In die Wohnung gegenüber von meiner alten, die ich mir nun mit einer Araberin und vielen kleinen netten Tierchen teile. Das Mädel habe ich noch nie gesehen, weil sie im Urlaub ist. Sehr sauber ist die Gute aber leider nicht. Die Wohnung ist an sich hübsch und verhältnismäßig groß. Aber der Zustand - eine kleine Katastrophe und ich hab schon viel gesehen. Na ja, bin gerade aus dem Internet Cafe um die Ecke gekommen und habe einen kleinen Mitbewohner entdeckt als ich die Tür öffnete. Ich wünschte, er würde mich kalt lassen, aber ich konnte ihn leider nicht ab. Insektenspray hab’ ich nicht, deswegen musste er an einer Überdosis Glasreiniger sterben. Die einzige Waffe, die ich hatte. Meine Schuhe waren mir zu schade und ich hätte ihn wahrscheinlich eh nicht erwischt, denn die Kleinen sind urschnell, deswegen auch noch keine Fotos. Ja, die Kleinen sind bestimmt überall, aber zum Glück sieht man sie nicht immer und ich kann die Gedanken dann daran fast erfolgreich verdrängen.

 
AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 1.47 Uhr nachts…
 
Wollte mir gerade Schoki aus dem Kühlschrank holen… Ahhhh! PFUI!!! Jetzt ist es vorbei, ich betrete die Küche nicht mehr, solange diese niemand komplett ausgeräumt, desinfiziert und wieder zu recht gemacht hat. Tiere im Kühlschrank, das ist zuviel - aus die Maus! Schnelle Käfer überall, ich glaube, ich bekomme die Nacht kein Auge zu. Pfui, Pfui, Pfui…. heul, schluchz. Am Montag stürme ich das Personalbüro und muss mal wieder die pingelige Deutsche spielen. Aber da kann ich nicht anders, sorry! (HM, falls Sie das irgendwann mal lesen sollten: sorry!)
 
— Vielleicht sollte ich diese Nacht die Tür mit Panzertape abkleben?! —
 
Was mach ich sonst so? Neben der Arbeit bleibt nicht viel Zeit. Arbeite oft von 12 bis 21 Uhr; Shopping Malls machen 22 Uhr zu. Maya und Hadi (zwei Kollegen aus dem Libanon) und ich gehen ab und zu in die libanesische Bakery - 2 min von der Unterkunft entfernt und essen was Leckeres bis nachts um 2. Oder Maya und ich gehen „window shoppen“. Früh kann ich dann halbwegs ausschlafen. Da ich keinen Fernseher in meinem Zimmer hab’, bin ich nur aufs Basteln, Laptop und Radio angewiesen. Das Radio ist erstaunlich gut, Channel 4 DXB hält mich auf dem Laufenden was die Musik in Europa angeht UND sie sind, glaube ich, die einzigen mit einem fehlerfreien Englisch. Die Inder, Pakistanis und Philippiner sprechen ein gutes, aber leider ein grammatikalisch schlechtes Englisch. Ansonsten haben wir fast täglich deutsche Gäste, denen ich dann ein bisschen assistieren kann, was die Stadt angeht. Clevere, lustige aber auch seltsame Leute dabei.
 
Hatte einmal eine deutsche Privatjet Crew da, mit denen ich mir dann auch mal ein Bierchen am Creek gönnte. War auf alle Fälle spannend. Wer findet Piloten nicht toll ;) … Die Wüstensafari - gesponsert vom Hotel - war der absolute HIT. Urspannend, auch wenn tourimäßig. Aber die Farben, der Sand… - unendliche Weite, weicher, heißer Sand, sanfte Hügel. Sonnenuntergang absolut atemberaubend!!! Ein Muss. Seitdem mich das Team an der Rezeption halbwegs akzeptiert und aufgenommen hat (klingt blöd, aber so fühlt es sich an) und ich wie alle anderen arbeiten darf, macht das alles wieder einen Sinn. Hab oft geglaubt, es wird nichts mehr. War alles ein ganz schöner Kraftakt!!! Aber es hat sich letztendlich doch gelohnt. Hab viel dazu gelernt, vieles sicherlich auch bereits verlernt. So ist das aber in jedem Unternehmen. Wie immer gibt es Leute, mit denen man von Anfang an überhaupt nicht klar kommt, die einem erst später wichtig werden kommt und die, die man sofort schätzt. Special Thanks: Mama: Danke für’s immer wieder aufbauen! Und all die anderen, die auf diese Seite gehen (nehm’ ich an) auch. 1000 Dank!!! Schätz’ das sehr!

Dubai und Umgebung

Abgelegt unter: Fotos — Stephi 6. November 2006 @ 21:59

wp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0547.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0553.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0626.JPG
wp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0645.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0689.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0698.JPG
wp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0699.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0722.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0763.JPG
wp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0766.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0783.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0794.JPG
wp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0808.JPGwp-content/uploads/2006/11/06/IMG_0812.JPG


WordPress database error: [INSERT command denied to user 'dbo164364558'@'82.165.81.72' for table 'dubeistephi_de_slim_stats']
INSERT INTO dubeistephi_de_slim_stats ( `remote_ip`, `language`, `country`, `referer`, `domain`, `searchterms`, `resource`, `platform`, `browser`, `version`, `dt` ) VALUES ( "585378114", "", "", "", "", "", "/2006/11/", "-1", "34", "", "1544792151" )